01.12.2019 18:00 |

Keine Beute

Vierter Überfall: Bewaffnete stürmten in Hotel

Es war der vierte Raubüberfall innerhalb weniger Tage: Drei maskierte Täter, zwei davon mit Pistolen bewaffnet, überfielen am Samstag gegen 19 Uhr das Hotel zur Post in der Maxglaner Hauptstraße in Salzburg.

Das Trio trug Sturmhauben. Als die drei die Rezeption ansteuerten war vorerst kein Angestellter zu sehen. Das Trio wollte sich selbst aus der Kasse bedienen. Da kam aber dann doch ein Angestellter (26) hinzu. Die zwei Bewaffneten zielten sofort mit ihren Pistolen auf ihn und forderten ihn auf, Geld herzugeben. Der couragierte Mann weigerte sich. „Verschwindet, ich rufe die Polizei!“, drohte er den Räubern. Ein Bandenmitglied schlug ihm daraufhin seine Pistole auf den Kopf. Die drei flüchteten in der Folge ohne Beute. Der Rezeptionist musste ärztlich versorgt werden. Von dem Trio fehlt vorerst noch jede Spur.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.