21.11.2019 07:15 |

Fußball

Von Grödig ins Nationalteam

Sie kennen sich schon seit ihrer gemeinsamen Zeit bei Grödig in der Bundesliga – nun feierten die Salzburger Alexander Schlager und Thomas Goiginger binnen weniger Tage ihr Debüt im Fußball-Nationalteam. Auch wenn das für Goiginger beim 0:1 in Lettland daneben ging, freute sich auch Grödig-Manager Christian Haas mit seinen Ex-Schützlingen.

hre Karrieren weisen viele Parallelen auf: Einst feierten die Salzburger Alexander Schlager und Thomas Goiginger in Grödig ihr Bundesliga-Debüt, beide gegen Altach. Goiginger war am 17. September 2014 21,5 Jahre alt, es gab ein 3:3. Goalie Schlager war am 15. Juli 2015 keine 20, als ihm Trainer Peter Schöttel das Vertrauen schenkte – es folgte ein 2:1-Sieg!

Wie Samstag bei seinem ÖFB-Teamdebüt gegen Nordmazedonien. „Da ging ein Kindheitstraum in Erfüllung“, war Schlager stolz. Immerhin ist er der erste Salzburger Teamgoalie seit Alexander Manninger (2009).

Dienstag rückte Schlager ins zweite Glied. Dafür schlug für seinen langjährigen LASK-Kumpel Goiginger die große Stunde. Gegen Lettland durfte der 26-jährige Köstendorfer erstmals fürs Nationalteam ran. So groß die Freude darüber war, war nach der 0:1-Pleite am Ende der Frust.

Dass die zwei Freunde – Goiginger war heuer auch bei der Hochzeit Schlagers eingeladen – nun fast gleichzeitig ihr Team-Debüt feierten, freute auch Grödig-Manager Christian Haas.

„Man hat damals schon bei beiden einen außergewöhnlichen Ehrgeiz gesehen. Beide haben sich super entwickelt“, meinte Haas, der Goiginger von Westligist Neumarkt geholt hatte. Fünf Jahre später ist er Teamkicker – auch wenn das Debüt daneben ging, eine beachtliche Entwicklung.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.