15.11.2019 09:53 |

Mountainfilm-Festival

In Graz auf den Spuren von James Bond

Uraufführung beim Bergfilmfest in Graz! Trio seilte sich aus Zeppelin auf Gipfel ab, der Steirer Heinz Leger führte Regie.

„An O815-Filmen hab’ ich noch nie großes Interesse gehabt“, versicherte Regisseur Heinz Leger am Donnerstag bei der Uraufführung von „Zeppelinskiing - mit dem Luftschiff in die Berge“ im Grazer Stefaniensaal. Der Inhalt des Films, der beim aktuellen Mountainfilm-Festival von Robert Schauer Premiere feierte, entsprang auch einer verrückten Idee: Die Extremsportler Stefan Ager, Andreas Gumpenberger, Fabian Lentsch wollten mit einem Luftschiff in die Berge fliegen und sich über unzugänglichen, noch nie befahrenen Steilwänden absetzen lassen. Nach zwei Jahren Vorbereitung war es im Februar 2019 endlich soweit. Die Sportler und das Film-Team um den Steirer Heinz Leger hoben für die exklusive ServusTV-Doku am Zeppelin-Hangar in Friedrichshafen ab. Leger: „Die Protagonisten konnten die Reederei im Vorfeld vom Vorhaben überzeugen, für uns stand vor allem auch viel logistische Arbeit an.“

Wie rückt man den Einsatz des gigantischen 75 Meter langen Luftschiffs am Kleinen Valkastiel in Vorarlberg, den Ausstieg des Ski-Trios über 50-Meter lange Seile und die jungfräuliche Befahrung der steilen Hänge ins Bild?

Die Bilder, die irgendwie an James Bond-Action erinnern, kamen jedenfalls an. Leger: „Bei solchen Premieren richte ich meinen Blick natürlich aufs Publikum – was kommt wie an?“

Meistens trifft der Steirer aus Mürzhofen (HAK in Bruck an der Mur, Publizistikstudium in Salzburg) dessen Geschmack. Seit mehr als 30 Jahren hat er sich ja - unter anderem auch für „Universum“ - aufsehenerregenden und tiefgründigen Dokumentationen verschrieben: Mit Ski-Legende Hermann Maier war er am Südpol, in der Doku „Brahmaputra -Sky Rivers of The Himalaya“ stecken fünf Jahre Arbeit, die Mongolei wurde filmisch bearbeitet und und und ...

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen