Radfirma verzweifelt

100 E-Bikes gestohlen: „Weihnachten ist ruiniert“

„Das waren absolute Profis“ - zwischen Ärger und Anerkennung schwanken die Besitzer der Firma Neubike im oberösterreichischen Grieskirchen. Eine Bande hat ihnen rund 100 E-Bikes gestohlen. Für die Geschäftsleute bitter: „Das Weihnachtsgeschäft ist fix ruiniert.“

„Die Täter haben ganz genau gewusst, was sie tun. Sie haben mit den teuersten Radln angefangen, nur die Bikes unter 1000 Euro stehen gelassen. Von zehn Fahrrädern, die in einer Ecke gestanden sind, sind noch zwei übrig. Sie müssen unseren Betrieb vorher ausspioniert haben, anders kann ich mir das nicht vorstellen“, berichtet Markus Neuweg, der mit seinen Brüdern seit Mai das Fachgeschäft an der B137 in Grieskirchen betreibt: „Wir haben viel Geld in die Sicherheitsvorkehrungen investiert, aber es hat nichts genutzt.“

Alle 2020er-Modelle sind weg
Die Einbrecher hatten draußen die Bewegungsmelder abmontiert, drinnen die Nachtbeleuchtung aktiviert, den Schaltkasten geöffnet und die Stromversorgung lahmgelegt. Dann transportierten sie neben den E-Bikes auch viel Zubehör ab. Das teuerste Beute-Rad kostet übrigens 13.000 Euro. Das Weihnachtsgeschäft ist nun ruiniert, fürchtet Neuweg. „Alle unsere 2020er-Modelle sind weg.“

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.