11.11.2019 15:00 |

Im Pongau

Bäuerin (30) wurde bei Melkarbeiten verletzt

Eine 30-jährige Pongauerin war heute in den frühen Morgenstunden mit dem Melken ihrer Kühe beschäftigt, als zwei Tiere plötzlich aneinander gerieten. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen und wurde von einer Kuh mit voller Wucht gegen ein geschlossenes Tor gedrückt.

In den frühen Morgenstunden passierte der Unfall an einem Bauernhof im Pongau: Eine Bäuerin melkte gerade ihre Kühe, als es zwischen zwei Tieren zu einer Rangelei kam. Unglücklicherweise schaffte es die 30-Jährige nicht mehr rechtzeitig aus dem Stall: Mit dem Hintergestell eines Tieres wurde sie gegen ein geschlossenes Tor gedrückt.

Ein herbeigerufener Notarzt versorgte die Frau sogleich. Anschließend wurde sie mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz in das Klinikum nach Schwarzach gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.