Zeugen gesucht:

Firmenchef verpasste Räuber einen Faustschlag!

An den Falschen gerieten zwei Möchtegern-Räuber in Grein. Als das ausländische Duo einen Firmenchef in dessen Büro bedrängte und Geld forderte, wehrte sich dieser und schlug einen Angreifer mit der Faust ins Gesicht!

Zwei bisher unbekannte Täter betraten am Samstagabend gegen 19.30 Uhr das Bürogebäude einer Firma in Grein. Der 57-jährige Firmeninhaber, welcher sich im 1. Stock des Objekts aufhielt, wurde durch die Geräusche der Eingangstüren auf die Personen aufmerksam und ging in das Erdgeschoß. Dort traf er auf die Männer, welche in gebrochenem Deutsch zuerst nach Arbeit und dann nach Geld fragten.

„Hab´ keine Arbeit“
Beides verneinte der 57-Jährige woraufhin einer der zwei Männer auf ihn losging. Er stieß ihn mit der Hand gegen die Schulter und forderte mehrmals in bedrohlichem Ton „Geld, Geld“. Als auch der zweite Mann auf ihn zuging, fühlte sich der Firmeninhaber massiv bedrängt und er versetzte dem zweiten Mann reflexartig einen Faustschlag ins Gesicht.

Flucht ohne Beute
In weiterer Folge flüchteten die zwei unbekannten Täter ohne Beute. Das Opfer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Ob der Täter durch den Faustschlag des Raubopfers verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Personsbeschreibung
Zwei Männer, dunkle Haare und dunkler Hauttyp, beide dunkel bekleidet, ca. 170 cm groß, wobei einer etwas stärker und kleiner war. Beide hatten keinen Bart oder andere Auffälligkeiten. Die Täter waren weder vermummt noch trugen sie Handschuhe. Bewaffnung oder dergleichen wurde keine wahrgenommen bzw. eingesetzt. Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Grein, Telefonnummer 0 59133 4323.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen