02.11.2019 14:00 |

Lenker merkte es nicht

Fußgänger in der Dunkelheit überfahren: Tot!

Tragischer Unfall in der Nacht zum Samstag in St. Martin am Tennengebirge: Ein Lenker erfasste um 2.30 Uhr ein - wie er dachte - Wild. Er blieb zwar stehen und sah nach, konnte aber nichts entdecken. Andere Autofahrer fanden eine halbe Stunde später die Leiche eines Einheimischen (23) im Straßengraben.

Der 23-Jährige war offenbar zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als es zu dem tödlichen Unfall kam. Er wurde, auf der linken Straßenseite von St. Martin Richtung Niedernfritz gehend, vom Wagen eines 47-Jährigen erfasst und in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Der Lenker dachte, er habe ein Wildtier erwischt. Er blieb auf Höhe der Martinerstraße, 40 Meter vom Unfallort entfernt, stehen und sah nach. In der Dunkelheit konnte er das Opfer aber nicht erkennen. Der Mann fuhr in der Folge weiter Richtung Heimat. Zwei nachkommende Autolenker hatten den 47-Jährigen gesehen, wie er stehen geblieben war und dachten sich beim Vorbeifahren vorerst weiter nichts. Sie kamen aber eine halbe Stunde später noch einmal an der Stelle vorbei. Dabei leuchteten die Scheinwerfer ihres Wagens genau in den Straßengraben - die Männer entdeckten den Toten.

Der Leichnam des 23-Jährigen wurde noch in der Nacht geborgen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion in der Gerichtsmedizin in Salzburg angeordnet. Diese wird am Montag stattfinden. Der Unfalllenker wurde mittlerweile einvernommen. Ein Alkotest verlief negativ. Seine Angaben sind offenbar glaubwürdig. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen