30.10.2019 18:56 |

In Asylunterkunft

Mit einer Metallstange auf Kontrahent losgegangen

Gefährliche Szenen spielten sich vor einigen Tagen in einer Asylunterkunft in Innsbruck ab. Ein Georgier (37) und ein Ukrainer (37) gerieten sich in die Haare. Im Zuge der Auseinandersetzung ging der Georgier mit einer fast 80 Zentimeter langen Metallstange auf seinen Kontrahenten los. 

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Abend des 25. Oktobers. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 37-jährigen Georgier und einem 37-jährigen Ukrainer. Plötzlich griff der Georgier nach einer 2,5 Zentimeter dicken Metallstange und attackierte den Ukrainer.

Dieser erlitt bei dem Angriff eine blutende Verletzung im Bereich des linken Ellenbogens. Der Verletzungsgrad ist laut Polizei jedoch nicht schwer. Gegen den Georgier wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Er wird auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 14°
leichter Regen
6° / 13°
leichter Regen
6° / 10°
starke Regenschauer
6° / 13°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
leichter Regen