Christophorus-Flotte:

Lebensrettung per Ultraschall

18.400-mal pro Jahr heben die Notarzthelikopter des ÖAMTC zu Einsätzen ab. Ab sofort ist eine neue lebensrettende Technik mit an Bord.

Wenn die gelben Engel starten, zählt jede Minute - denn dann ist ein Mensch schwer erkrankt oder verletzt und benötigt rasch Hilfe. Die vom ÖAMTC eingesetzten Hubschrauber des TypsH135 sind fliegende Notaufnahmen. An Bord befinden sich neben Medikamenten auch moderne Überwachungsgeräte für die Herztätigkeit (EKG) sowie die Sauerstoffsättigung des Blutes. Jetzt wurde die Ausrüstung der Retter weiter aufgewertet, wie Geschäftsführer Reinhard Kraxner schildert: „Gemeinsam mit unseren Medizinern haben wir uns überlegt, was eine sinnvolle Ergänzung sein könnte. Und dakam immer wieder ein tragbares Ultraschallgerät zur Sprache. Unser Bestreben war und ist es nämlich stets, den Patienten eine Versorgung nach den höchsten medizinischen Standards zukommen zu lassen.“

In einem Evaluierungsprozess wurde schließlich ein Modell der Firma Sonosite als das geeignetste ausgewählt. Es biete eine lange Akkulaufzeit und sei robust, um im harten Rettungsalltag auch bei Regen keinen Schaden zu nehmen. „Dank Ultraschall können unsere Notärzte bereits am Einsatzort bedrohliche innere Verletzungen finden und daraufhin das am besten für die Behandlung geeigneteKrankenhaus auswählen“, erläutert der leitende „Christophorus 9“-Flugretter Harald Glück von der Berufsrettung Wien.

Das bestätigt auch Dr. Philip Eisenburger vom Krankenanstaltenverbund Wien, der als Notfallmediziner auf Christophorus 9 fliegt. Dieser Hubschrauber deckt einsatzmäßig auch weite Teile von Niederösterreich und dem Nordburgenland ab. „Mit dem Ultraschallgerät haben wir jetzt ein Untersuchungsgerät an Bord, dasbislang ausschließlich in Spitälern verfügbar war“, so der erfahrene Arzt.

Der ÖAMTC ist übrigens der einzige Betreiber, der die neue Technik bundesweit im Einsatz hat.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 28°
wolkig
10° / 28°
wolkig
10° / 28°
wolkig
10° / 28°
wolkig
9° / 26°
wolkig