28.10.2019 07:24 |

Eishockeyliga

Streikbrecher Huber schnürte in Villach Doppelpack

Wenn auch daheim die Festung bröckelt: Die Eisbullen bleiben in der Eishockeyliga die unbesiegte Auswärtsmacht, entzauberten am Sonntag beim Mikkelson-Debüt auch die beste Heimmannschaft Villach mit 2:1. Das waren für ein Duell der Torfabriken wenig Treffer – Salzburgs Huber zeigte als Streik-Brecher auf!

Mit den Adler Mannheim war Mikkelson (wie Kolarik) im Frühjahr zum DEL-Titel geflogen. Gestern landete der 32-jährige Bulls-Defender nach hartnäckigem Verletzungsrückfall fürs EBEL-Debüt just im Villacher Adlerhorst. Machte im Startdrittel gleich mal dort mit der Kühlbox Bekanntschaft.

Für sein Team absolut kein Problem, denn das präsentierte sich aggressiver als zuletzt bei der Heimniederlage gegen Bozen, arbeitete auch in Unterzahl konsequent. Für ein Duell der Liga-Torfabriken - VSV 42, Bulls 49 Treffer - gab es zunächst wenig Schüsse. Sah irgendwie nach Streik aus.

So reichte Hubers Abstauber nach Herburger-Vorarbeit für die Führung. Die der Tiroler im Schlussdrittel sogar ausbaute, als „Streik-Brecher“ den Doppelpack schnürte. Dabei neben Schiechl zweiter Assistent: Hochkofler (hatte mit Feldner die Linien getauscht) mit seinem ersten Scorerpunkt.

„Dieser Sturm hat sich diesmal offensiv und defensiv besonders verdient gemacht“, gab es Extralob fürs Trio von Trainer McIlvane, der von einem der härtesten Siege dieser Saison sprach. „Unser Unterzahlspiel war stark und JP Lamoureux auch immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde.“

Nur 1,8 Sekunden fehlten
Für den Kanadier gab es nur im Finish eine bittere Pille. Denn der Goalie kassierte 1,8 Sekunden vor der Sirene noch den einzigen Gegentreffer, fiel an früherer Wirkungsstätte um sein zweites Liga-Shutout für die Bulls um. Daran änderte auch das lange Videostudium nichts.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.