25.10.2019 09:23 |

Shitstorm im Netz

„Sieg Hail“: FDP korrigiert in Clip Nazi-Graffitis

Die FDP hat einen Clip veröffentlicht, in dem menschenverachtende Graffitis rechtschreiblich korrigiert werden. So wird etwa „Sieg Hail“ an einer Betonwand orthografisch auf „Sieg Heil“ ausgebessert. „Nie war Bildung wichtiger als heute“, schrieb die Partei, die sich mit dem Spot eigentlich für eine bessere Bildungspolitik einsetzen will. Stattdessen kassiert sie einen gewaltigen Shitstorm.

Das Video zeigt, unterlegt mit einer flotten, bayrischen Instrumentalnummer, wie ein Grafitti-Sprayer rechte Parolen ausbessert.

„Wie blöde kann politische Werbung sein?“
Doch das kam bei vielen überhaupt nicht gut an: Unter dem neuesten Video der Partei findet sich kein einziger positiver Kommentar. „Der FDP ist es also wichtig, dass ,Sieg Heil‘ richtig geschrieben wird“, kritisiert etwa Moderator Armin Wolf. „Wie blöde kann politische Werbung eigentlich sein?“

„Ernsthaft, Akzeptanz für Sätze, die hierzulande sogar gegen Gesetze verstoßen?! Zwei Wochen nach Halle?“, fragt sich ein weiterer User. Ein anderer schreibt: „Liebe FDP, meint ihr wirklich, wenn man (..) ,scheiß Asilanten‘ richtig schreibt, tut man was für die Bildung? Ich kapiere es einfach nicht.“

FDP fordert bessere Bildungspolitik
Erst am Ende des Clips distanziert sich die Partei von den gezeigten Parolen. „Mit guter Bildung wollen wir auch dafür sorgen, dass menschenverachtende Graffitis, wie die im Film gezeigten, endlich aus unseren Städten verschwinden“, heißt es dort.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).