25.10.2019 12:00 |

Fall David

Prozesstermin fix: Am 11. Dezember wird verhandelt

Vor einer Woche brachte der Staatsanwalt den Strafantrag wegen grob fahrlässiger Tötung gegen zwei Oberärzte ein. Nun hat die zuständige Richterin bereits einen Prozesstermin fixiert: Am 11. Dezember wird der Fall David im Landesgericht verhandelt. Die Entscheidung über Schuld und Strafe trifft sie alleine.

Es sei ein „ungewöhnlich und auffallend sorgfaltswidriges Handeln“ gewesen, schreibt Staatsanwalt Marcus Neher in seiner zweiseitigen Anklage. Davids Tod infolge einer Mini-Operation sei sogar „geradezu wahrscheinlich vorhersehbar gewesen“, gibt der Ankläger den Wortlaut des § 6 Abs.3 StGB wieder.

„Trotz wiederholter Hinweise der Eltern“, dass David gegessen habe, sei sofort operiert worden – obwohl Aspirationsrisiko und keine Dringlichkeit bestand. Wie berichtet, wurde der 17 Monate alte David am 16. April 2018 aufgrund eines aufgeplatzten Blutschwamms im Salzburger Landesspital operiert. Laut Gutachten hat der Anästhesist zu viel Propofol gespritzt. David atmete daraufhin Erbrochenes ein und starb elf Tage später.

Am 11. Dezember werden ein Kinderchirurg und ein Anästhesist vor der Richterin Gabriele Glatz Rede und Antwort stehen. Die erfahrenste Strafrichterin des Landesgerichtes wird alleine die Entscheidung über Schuld und Strafe treffen. Vier Zeugen und zwei Gutachter sind zudem geladen. Auch Davids Eltern sollen vor Gericht aussagen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol