Mountainbike-Ass

700 Kilometer durch den australischen Busch

Extrem-Mountainbiker Lukas Kaufmann aus dem Bezirk Linz-Land bewältigte in Australien 700 km und 13.000 Höhenmeter. Widrige Bedingungen und Wildtiere machten Crocodile Trophy zu seinem härtesten Erlebnis.

Die bei einem Biss durchschnittlich abgesonderte Giftmenge reicht aus, um über 230 erwachsene Menschen zu töten. Der in Australien beheimatete Inlandtaipan ist die giftigste Schlange der Welt.  Kein Wunder, dass Lukas Kaufmann bei der Begegnung mit einem zwei Meter langen Reptil mitten im Niemandsland Australiens kurz einmal geschockt war.

Temperaturen von über 40 Grad
„Das war nicht ohne“, sagt der Niederneukirchener, der das legendäre Mountainbike-Rennen über 700 km und 13. 000 Höhenmeter als bester Österreicher nach über 31 Stunden als Achter beendete und Dienstag wohlbehütet wieder in der Heimat gelandet ist. „Es war das Härteste, das ich je gemacht hab’. Die Temperaturen von über 40 Grad und die Streckenbedingungen waren ein Wahnsinn, man wusste nicht, ob hinter der nächsten Kurve überhaupt eine Straße weiter geht“, so Kaufmann.

Kaiserschmarrn im Busch
Die fehlende Regeneration durch das Übernachten in einem Zelt mitten im Busch machte die Aufgabe nicht leichter. „Ans Aufgeben hab’ ich aber nie gedacht“, sagt der 25-Jährige. Verwöhnung gab’s dafür von einem in Sydney ansässigen Koch, der für Kaufmann und seine Kollegen um den gebürtigen Rieder Martin Wisata (Platz 22), nach den Etappen zumeist heimische Kost auftischte. „Der Kaiserschmarrn schmeckte super“, grinst Kaufmann.

Daniel Lemberger, Kronen Zeitung

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen