Tier schwer verletzt

Betrunkener schleifte Hund hinter Auto her

Eine schier unglaubliche Tierquälerei wird einem Mühlviertler (44) vorgeworfen.

Der Beschuldigte soll in Rainbach im Mühlkreis einen Labrador-Mischling an die Anhängerkupplung seines Pkw gehängt und das hilflose Tier auf einer Landesstraße und einem Güterweg hinter dem Auto nachgeschleift haben. Der Hund überlebte die Tortur mit schweren Verletzungen und musste vom Tierarzt versorgt werden. Der Quäler war bei der Tat betrunken, wird bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirksbehörde angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen