15.10.2019 19:37 |

In Himmelberg

Forstunfall: Sägekette durchschlug Schutzhelm

Schwer verletzt worden ist ein 24-Jähriger aus Gnesau bei einem Forstunfall in Himmelberg. Die Motorsäge war nach oben weggeschnellt und hatte ihn am Kopf getroffen. . .

Der Angestellte einer Forstverwaltung hatte in einem Hochwald eine Fichte entastet. Unerwartet schnellte die Motorsäge nach hinten und traf ihn mit voller Wucht am Kopf.

Der Mann hatte zwar einen Schutzhelm auf; die laufende Kette durchschlug diesen jedoch und riss ihn dabei von seinem Kopf. Er erlitt eine Verletzung oberhalb des linken Auges.

Ein Arbeitskollege versorgte den Verletzten und fuhr dann mit ihm zur Turracher Bundesstraße, wo die Rettung den 24-Jährigen übernahm und zu einem praktischen Arzt nach Patergassen brachte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen