15.10.2019 16:00 |

Dienten und Lofer

Liftbau: Die Seilbahner starten in den Endspurt

Sie werkelten sechs Monate kräftig, ab jetzt geht es in Lofer und Dienten in die heiße Phase! Die Seilbahner machen sich in der warmen Herbstsonne an den Feinschliff. „Wir bauen gerade die 57 neuen 8er-Sessel unseres Senderexpresses zusammen“, berichtet der Geschäftsführer der Bergbahn Lofer, Wilhelm Leitinger.

„Für uns ist das Projekt ein richtiger Quantensprung“, freut sich Wilhelm Leitinger. Der Chef der Bergbahnen ist voller Euphorie: Schon in dieser Woche nimmt er seinen neuen Senderexpress in Probebetrieb: „Es sieht schon gut aus, wir blicken der Behördenabnahme am 21. November sehr zuversichtlich entgegen“, sagt Leitinger. 10,5 Millionen Euro investierten die Saalachtaler in die neue 8er-Hochgeschwindigkeitssesselbahn, ab Dezember ersetzt sie die 4er-Sesselbahn Schönbühel.

Ähnlich groß ist die Euphorie auch in Dienten: Nach dem tränenreichen Abschied vom alten Doppelsessellift am 7. April, drehen die neuen 10er Gondeln der Gabühelbahn bereits ihre Runden. „Es läuft sehr gut, wir sind zufrieden“, sagt Angela Haslinger, Geschäftsführerin der Hochkönig Bergbahnen GmbH. Schon ab 6. Dezember bringt die Doppelmayr-Bahn die Skifahrer von der neuen Talstation beim Skizentrum Dienten auf den Gabühel: „Wir haben keinen Gegenverkehr mehr auf der Skibrücke, gleichzeitig kann man mit der Bahn auch ins Tal fahren“, so Haslinger. Rund 13 Millionen Euro wurden investiert.

Der Speicherteich wird schon bald befüllt
Zwei Jahre nach Planungsstart wird auch der neue 34.000 m³ große Speicherteich eingelassen: „Wir verlegen gerade die Folien, in der zweiten Oktoberhälfte wird er befüllt“, so Haslinger.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen