1,62 Promille

21-Jähriger attackierte auf Ball zwei Polizisten

Eine rauschige Ballnacht endete für einen Perger in der Zelle. In Yspertal (Bezirk Melk) ging der 21-Jährige auf einen 18-jährigen Niederösterreicher los, verpasste ihm einen Kopfstoß und einen Faustschlag, soll dann Polizisten beleidigt und attackiert haben. Vier Stunden später hatte er noch 1,62 Promille.

In Yspertal (Bezirk Melk) ist am Sonntag in den Morgenstunden ein rabiater Ballbesucher vorübergehend festgenommen worden. Der 21-jährigeOberösterreichersoll einen anderen jungen Mann (18) und in der Folge zwei Uniformierte attackiert haben. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich hatte er noch vier Stunden später 1,62 Promille.

Widerstand gegen die Staatsgewalt
Dem Beschuldigten aus dem Bezirk Perg wird zur Last gelegt, einem 18-Jährigen während des Balls einen Kopfstoß und einen Faustschlag versetzt zu haben. Das Opfer wurde verletzt. Beim folgenden Polizeieinsatz soll er die Beamten bedroht und sich der Amtshandlung widersetzt haben. Deshalb wurde der 21-Jährige vorläufig festgenommen. Zwei Polizisten erlitten Hämatome und Prellungen. Der Schläger wird bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen