14.10.2019 11:15 |

Schwächeanfall

Zu erschöpft für den Abstieg vom Zwölferhorn

Einen Schwächeanfall erlitt eine Pensionistin (70) am Sonntag bei einer Wanderung im Bereich des Zwölferhorns in St. Gilgen.

Die Frau war mit einer Freundin unterwegs. Am Nachmittag machten sich die zwei nach der Besteigung des Zwölferhorns und einer Jause auf den Rückweg. Über die Skiabfahrt wollten sie Richtung St. Gilgen absteigen. Doch plötzlich erlitt die 70-Jährige einen Schwächeanfall. Sie konnte beim besten Willen nicht mehr weiter. Ihre Begleiterin rief Hilfe. Die Bergrettung brachte die geschwächte Frau schließlich sicher ins Tal. Die Pensionistin wurde zur Untersuchung ins Landeskrankenhaus gebracht. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen