10.10.2019 17:31 |

Trio verurteilt

Kontrahenten mit einem Kebabspieß attackiert

Drei unbescholtene Syrer (34, 29, 26) sitzen vor der Richterin im Landesgericht Salzburg. Sie sind Täter und Opfer zugleich - ihnen wird Körperverletzung vorgeworfen, und das untereinander.

Am 11. Juli 2019 hatten sich die drei Landsleute in Salzburg zu einer Aussprache getroffen. Thema: Geldschulden!

Geständnis und Entschuldgung im Prozesssaal

Doch das Gespräch artet aus, vor allem weil ein Imbiss-Mitarbeiter (29) ein Messer bei den zwei Kontrahenten vermutet. Daraufhin holt er aus seinem Auto einen 53 Zentimeter langen und zwei Kilogramm schweren Kebabspieß und sticht zu, sechsmal. Nun gesteht er und entschuldigt sich: nicht nur bei den Opfern, sondern auch bei der Republik.

Auf die Aussöhnung folgt das Urteil: 12 Monate Haft, drei unbedingt, für den 29-Jährigen. 80 Stunden gemeinnützige Arbeit für die zwei anderen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter