26.09.2019 14:30 |

Birkensiedlung

Anrainer und Politiker fordern sofortigen Baustopp

Den Anrainer reicht es: Sie wollen die Einschränkungen im Obus-Verkehr in der Birkensiedlung nicht einfach so hinnehmen. Bei einem Info-Abend am Mittwoch hatten sie eine politische Allianz aus SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS auf ihrer Seite. Von den Verantwortlichen ließ sich außer der Salzburg AG niemand blicken.

„Wir waren uns damals der Konsequenzen nicht bewusst“, bedauert SPÖ-Gemeinderat Tarik Mete, dass die Stadt Salzburg bereits im Vorjahr einstimmig die neue Haltestelle Weidenstraße im Zuge der Obus-Verlängerung bis nach Grödig beschlossen hat.

Inzwischen sind SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS gegen damit einhergehende Verschlechterungen für die Birkensiedlung, die künftig nur noch von jedem zweiten 5er Obus angefahren werden soll. In der Nacht sowie an Sonn- und Feiertagen gar nicht.

Bei einer von Anrainern organisierten Info-Veranstaltung sprachen sich Vertreter der Parteien gegen die Taktänderung aus und forderten einen sofortigen Baustopp der neuen Haltestelle, die im Auftrag des Landes Salzburg errichtet wird. Mehr als 100 Siedlungsbewohner kamen, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Rede und Antwort stand lediglich die Salzburg AG. „Ich verstehe den Ärger, aber aus unserer Sicht ist das vorliegende Konzept der bestmögliche Kompromiss“, versucht Peter Brandl von der Salzburg AG zu beruhigen.

Von den zuständigen ÖVP-Politikern von Stadt und Land ließ sich niemand blicken. Anrainersprecher Thomas Radauer: „Ich bin enttäuscht, dass es heute keine konkreten Antworten gab und die Verantwortlichen nicht erschienen sind.“ In einer Petition fordern die Bewohner die Beibehaltung des 10-Minuten-Takts.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol