25.09.2019 11:05 |

Thomas Cook-Pleite

„Wir schwitzen gewaltig um unsere Kohle!“

Die Insolvenz des britischen Reisebüro-Riesen Thomas Cook hält Saalbacher Hoteliers gehörig in Atem: Von 100.000 Nächtigungen könnten viele unbezahlt bleiben! „Die Arbeit eines ganzen Sommers war fast umsonst“, sagt Yvonne Kloimstein vom Hotel Gollinger Hof. Die „Krone“ hat sich in der Gemeinde umgehört.

Die Bruchlandung des Reisegiganten Thomas Cook erschüttert die Tourismusbranche in Saalbach Hinterglemm. Von den rund 730.000 Sommernächtigungen wurden rund 100.000 über Thomas Cook gebucht. Zahlen, die so manches Saalbacher Hotel in schwere Turbulenzen bringt – viele der Rechnungen sind offen.

„Nach jetzigen Schätzungen fehlen uns Einnahmen im hohen fünfstelligen Euro-Bereich aus dem Cook-Vertrag. Im Frühjahr haben wir viel Geld in die Hand genommen, groß umgebaut und Zimmer renoviert. Die Summe, die uns jetzt durch die Lappen geht, ist existenzbedrohend“, sagt Yvonne Kloimstein vom Gollinger Hof. Das familiengeführte Drei-Sterne-Traditionshaus arbeitete vier Sommer lang mit dem Reisekonzern zusammen.

Ähnlich ist die Lage bei Isabella Dschulnigg-Geissler, die den Saalbacher Hof führt: „Wir warten auf mehrere Tausend Euro. Die Summe gefährdet unseren Betrieb nicht. Ärgerlich ist aber, dass wir bei den Reisebüros immer in Vorleistungen gehen müssen und dann sehr lange auf unser Geld warten. Oder wie jetzt vielleicht gar nichts bekommen“, so die Saalbacherin. Zwei Jahre arbeitete sie mit dem Reisebüro zusammen.

So wie den beiden dürfte es im Ort vielen gehen: „Viele Rechnungen sind noch offen, weil monatelange Zahlungsfristen vereinbart wurden. Wir schwitzen gewaltig um unsere Kohle“, sagt Tourismus-Chef Wolfgang Breitfuß. Unklar ist die Tragweite der Megapleite: „Mit einer Insolvenz in der Größenordnung hatten wir es noch nicht zu tun“, so Breitfuß.

Walter Veit vom Hotelierverband befürchtet einen Dominoeffekt: „Es ist gut möglich, dass auch Cook-Tochtergesellschaften wie Neckermann in die Insolvenz schlittern.

Christoph Laible
Christoph Laible
Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.