22.09.2019 10:37 |

Tests im Herbst

Neue Bims für Graz: Anrainer sollen nicht leiden

Neue Straßenbahnen braucht das Land - oder in diesem konkreten Fall eben die steirische Landeshauptstadt. Die Holding Graz will ihre „Bim-Flotte“ erneuern. Im Jahr 2023 sollen deshalb 15 neue Garnituren durch die Stadt kurven. Ende Oktober wird jetzt mit zwei verschiedenen Modellen Probe gefahren.

Graz hat bezüglich Ausbau des Straßenbahnnetzes einiges vor - bis zum Jahr 2030 will man dafür stolze 285 Millionen Euro in die Hand nehmen. Schon davor werden bekanntlich Reininghaus und die Smart City mit der Bim erschlossen sein. Und dafür braucht es neue Straßenbahnen (15 Garnituren bis 2023, optional weitere 22 bis 2027).

Bereits im April beschloss das Kontrollgremium der Holding Graz ein Markterhebungsverfahren, bei dem Produzenten ihr Interesse anmelden konnten (nicht zu verwechseln mit der EU-weiten Ausschreibung, die Anfang 2020 erfolgen wird). Zwei Erzeuger haben sich daraufhin gemeldet - Namen wollte man nicht verraten, dem Vernehmen nach soll es sich um Bombardier und Siemens handeln.

„Natürlich wollen wir vor einer Flottenentscheidung alle in Frage kommenden Typen in Graz sehen“, sagt Holding-Vorstandvorsitzender Wolfgang Malik. „Neue Standards zur Umweltorientierung, Qualität und Verlässlichkeit werden wir gemeinsam mit Fahrgästen, Anrainern und vor allem unseren tüchtigen Mitarbeitern testen.“

Grazer Bürgerinitiative wird eingebunden
Aktuell sind zwei Holding-Mitarbeiter in Wien, wo eines der in Frage kommenden Modelle bereits in Betrieb ist, auf Einschulung. Von 28. Oktober bis 3. November werden die beiden Garnituren in Graz getestet.

Bei der Holding betont man, dass auch die Bürgerinitiative „StraßenbahnanwohnerInnen Graz“ eingebunden ist. Deren Sprecher Roland Hartman bestätigt, dass die Initiative beratend tätig ist, „damit nicht wieder ein Fehler wie bei der Variobahn passiert“: Anrainer litten und leiden teilweise noch immer unter Hauserschütterungen und Schlafmangel. Die Holding versucht aber, die Situation zu entschärfen, zuletzt etwa erfolgreich durch neue Schienen am Hauptplatz und bei der Reiterkaserne.

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
11° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
wolkig
14° / 21°
stark bewölkt
13° / 23°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter