19.09.2019 16:30 |

St. Johann II Meister

„Grandios - ich bin so stolz auf meine Jungs“

Die Stocksportler von Titelverteidiger St. Johann II düsten in der „Krone“-Liga „gelassen“ zum vierten Meisterstück. Daheim ging’s dann beim Feiern doppelt rund, weil auch die „Einser“ zwei Stöcke tiefer glänzte.

Erst Dritter, dann Fünfter – aber ab Runde drei immer an der Spitze der „Krone“-Liga – so rauschte St. Johann II auch am Sonntag in der Landesmeisterschaft der Pinzgauer Spielart als Erster über die Ziellinie. Für den Titelverteidiger ist es bereits Titel Nummer vier – nach 2005, ’11 und ’18.

„Eigentlich ist es grandios, ich bin so stolz auf meine Jungs. Sie waren sehr gelassen am Finaltag, lieferten eine Bombenleistung ab“, ist der Meister-Moar Albin Beran voll des Lobes für seine Stockschützen-Crew. Die im Showdown mit Gries in Uttendorf nichts anbrennen ließ, beide Duelle mit 2:1 Kehren gewann. Vorm zweiten Treff war aber bereits das Meisterstück gezimmert. „Mit dem zweiten Schneider gegen Maria Alm waren wir durch“, gab es am Triumph nichts mehr zu rütteln. Am Ende hatte der Champ doch wieder satte 8,4 Punkte Vorsprung auf Gries, das am vorletzten Spieltag noch auf Schlagdistanz herangekommen war. Es blieb aber „nur“ Bronze - Mittersill III fand die Überholspur.

Die Pongauer Meisterfeier durfte sich auch sehen lassen. Erst in Uttendorf, danach ging es heim und im Vereinsheim doppelt rund. Denn die Einser-Mannschaft, in der Walter Kirchmayr, Hannes Hauser und Gerhard Wacheck mit Youngsters schießen, hatte in der 2. Landesliga zu Hause zugeschlagen. „Sie haben sensationell noch den Klassenerhalt geschafft.“ Mit dem Sprung von 14 auf sieben – für neun andere geht es runter.

Also: St. Johann feiert – auch ab nächsten Samstag in der Türkei. Wohin alle Jahre wieder der traditionelle Klub-Ausflug geht!

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter