Sprit-Zulage

Wirbel „an der Tankstelle“

Die Benzinpreise macht die FP zum Thema. Zehn Prozent der Tankfüllung will Nationalratskandidat Michael Schnedlitz allen bezahlen, die morgen zwischen 15 und 17 Uhr an einer Tankstelle in Neunkirchen vorfahren.

Es gibt aber auch Kritik an der Aktion: „Das ist Stimmenkauf.“ Schnedlitz nimmt es gelassen: „Eine PR-Aktion wie viele andere. Das ist wie wenn ein Politiker zu Freibier und einem Paar Würstel einlädt. Jetzt kommt eben ans Tageslicht, wer hinter unseren Autofahrern steht und wer nicht.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
12° / 19°
stark bewölkt
12° / 19°
stark bewölkt
15° / 21°
wolkig
13° / 22°
wolkig
12° / 16°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter