In Braunau:

23-Jähriger bei Schlägerei bewusstlos geschlagen

Wilde Schlägerei zwischen zwei Rumänischen Gruppen in Braunau! Ein 23-Jähriger wurde bewusstlos geschlagen, der Täter (17) festgenommen…

Am 15. September gegen 3.45 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Fast-Food Restaurants in Braunau am Inn zu einem Raufhandel zweier rumänischer Gruppen mit insgesamt etwa sechs Beteiligten. Dabei versetzte ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Wels Land seinem 23-jährigen Gegenüber aus dem Bezirk Braunau am Inn einen Schlag, wodurch dieser rücklings zu Boden fiel. Durch den Aufprall am Asphalt erlitt dieser eine Platzwunde am Kopf und wurde bewusstlos.

Beteiligte flüchteten in alle Richtungen
Die zufällig vorbeifahrende Kriminaldienststreife der Polizeiinspektion Braunau am Inn wurde Zeuge des Vorfalles und löste die Rauferei auf. Der 17-Jährige wurde festgenommen, die anderen Beteiligten flüchteten in verschiedene Richtungen. Das am Boden liegende bewusstlose Opfer wurde mit Unterstützung Unbeteiligter bis zum Eintreffen der Rettung erstversorgt.

Opfer im Spital
Der Mann wurde ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Der Beschuldigte wurde auf der Polizeiinspektion Braunau am Inn einvernommen und auf freiem Fuß angezeigt. Die Ausforschung der weiteren Beteiligten ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter