Keine Ausschreibung:

Polit-Wirrnisse um Top-Job im Kepler-Uniklinikum

Franz Harnoncourt, Chef der Gesundheitsholding des Landes, wird ab Oktober auch Geschäftsführer in der „Tochter“ Kepler-Klinikum in Linz. Der Job wird frei, weil Elgin Drda als Vizerektorin für Medizin an die JKU  wechselt. Die Art der Bestellung Harnoncourts in der KUK sorgt für Polit-Wirrnisse.

Landtags-Anfrage an Landesrat Achleitner
Er will im Landtag dazu ÖVP-Landesrat Markus Achleitner (politisch zuständig für die Landesbeteiligungen) befragen. Binder nutzt die Gelegenheit zudem, den Weg Harnoncourts an die hochbezahlte Holdingspitze erneut zu hinterfragen.

„Auch ohne Ausschreibung möglich“
Der Konter kommt aus zwei Richtungen: Landesfinanzdirektorin Christiane Frauscher legt auf „Krone“-Anfrage dar, dass Harnoncourt sehr wohl ohne Ausschreibung auch in die Führung der Tochter KUK gesetzt werden könne. Sie bezieht sich dabei auf eine Empfehlung des Bundesrechnungshofes (siehe Ausriss anbei aus Seite 46 des RH-Berichts von 2011) eine Landesverordnung und einen Kodex des Bundes.

SPÖ-Chefin Gerstorfer hat zugestimmt
Und aus dem Landhaus kommt der Hinweis, dass SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer der „freihändigen“ Bestellung Harnoncourts im KUK als Aufsichtsrätin der Gesundheitsholding zugestimmt habe.Das bestreitet wiederum Binder nicht. Er meint aber - sinngemäß - Gerstorfer sei der Beschluss irgendwie untergejubelt worden.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol