Opfer verprügelt

Räuber verprassen nach Überfall Beute in Nachtclub

Einsatz im niederösterreichischen Amstetten: Nach einer blutigen Attacke lief in der Nacht auf Dienstag eine Großfahndung der Polizei an. Anderthalb Stunden, nachdem drei Burschen einen 21-Jährigen zusammengeschlagen und beraubt hatten, wurden sie gestellt. Die Beute wollen die Räuber in der Zwischenzeit schon verprasst haben.

Im Verhör gestanden die drei jungen Männer (17, 18 und 19 Jahre alt) bereits den Überfall. Sie hatten ihr späteres Opfer abends in einer Bar kennengelernt und den kriminellen Plan gefasst: Unter einem Vorwand überredeten die Burschen den 21-Jährigen zunächst dazu, eine größere Menge Bargeld vom Bankomaten abzuheben, dann fielen sie über den Niederösterreicher her.

Schwer verletzt in nahes Lokal geschleppt
Er wurde durch Schläge und Tritte gegen den Kopf schwer verletzt, konnte sich aber - nachdem seine Angreifer von ihm abgelassen hatten - in ein nahes Lokal schleppen. Gäste alarmierten von dort Rettung und Polizei, der Beraubte musste ins Spital. Seine Peiniger wurden nach kurzer Alarmfahndung gesichtet, als sie eine Table-Dance-Bar in der Stadt verließen: Festnahme!

Weiter in U-Haft bleibt indes jener 39-Jährige, der Ende Mai in Amstetten eine 52-jährige Oberösterreicherin erwürgt haben soll. Der Verdächtige verzichtete auf eine Haftprüfungsverhandlung.

Thomas Lauber und Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.