11.09.2019 09:50 |

Stressinfarkt

Schlagersängerin Judith Jersey liegt im Koma

Drama um die „Musikantenstadl“-Lieblinge Judith und Mel. Die beliebte Schlagersängerin Judith Jersey liegt nach einem Stressinfarkt im Koma. Ende Juni trat sie noch gemeinsam mit ihrem Partner in der TV-Show „Immer wieder sonntags“ mit ihrem Hit „Wie ein Knall“ auf. 

Schlagersängerin Judith Jersey vom Schlagerduo Judith und Mel liegt im Koma. Die 67-Jährige erlitt einen lebensbedrohlichen Stressinfarkt und befindet sich deutschen Medien zufolge in einer Oldenburger Klinik.

Gebrochenes-Herz-Syndrom
Der Zustand der 67-Jährigen soll lebensbedrohend sein. Ein Stressinfarkt ist auch unter der Bezeichnung Gebrochenes-Herz-Syndrom bekannt. Die Symptome gleichen jenen eines Herzinfarkts. Ausgelöst wird der Infarkt durch starke emotionale oder körperliche Belastung.

Ehemann Mel Jersey bestätigte gegenüber der Zeitschrift „Bunte“, dass der Zustand seiner Frau dramatisch sei: „Meine Frau kämpft um ihr Leben.“ Man benötige nun „Kraft für uns und für das Leben von Judith“.

Das Ehepaar steht seit 1990 als Duo Judith und Mel auf der Bühne und trat in vielen Schlager- und Volksmusiksendungen mit ihren Schlagern „Ticket für Zwei“ oder „Wie ein Knall“ auf. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Social-Media-Hype
Sport-Künstler malt mit den Füßen Superstar Neymar
Fußball International
CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter