09.09.2019 16:55 |

Reiseverkehr-Bilanz

Zu Pfingsten werden die A10-Abfahrten gesperrt

Das letzte Ferienwochenende ist vorbei und damit auch neun Wochenenden mit den Abfahrtssperren für den Transitverkehr auf der A10 zwischen Puch-Urstein und Zederhaus im Lungau. Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) zieht Bilanz: „Die Maßnahmen haben die Anrainergemeinden im Vergleich zum Vorjahr entlastet. Die Abfahrtssperren haben zum Großteil funktioniert.“ Ziel war es, den unerwünschten Ausweichverkehr auf dem Landesstraßennetz zu den Spitzenzeiten im Sommerverkehr zu vermeiden und wichtige Verbindungen bei Stau für Einsätze offenzuhalten. Das habe funktioniert.  

Konkret haben die Ausfahrtssperren plus die Reaktion der Navigationsgeräte und die Information der Autofahrer zu einer besseren Verteilung des Reiseverkehrs geführt. „Wir haben festgestellt, dass die Urlauber sehr gut informiert waren, früher oder später in den Urlaub gestartet sind, daher hat sich der Reiseverkehr besser verteilt, Staus konnten so teilweise vermieden werden“, so Schnöll und er fügt hinzu: „Dazu kam, dass eine Vielzahl der Navis nicht mehr von der Autobahn durch die Anrainergemeinden gelotst haben. Viele kamen daher gar nicht auf die Idee, den Stau zu umfahren.“

Nach langem Ringen und vielen Gesprächen mit Bayern und Berlin konnte die dritte Kontrollspur am Walserberg doch noch rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien dort in Betrieb genommen werden.

„Mit viel Einsatz ist es uns gelungen, dass die dritte Spur doch schon früher und somit rechtzeitig fertig wurde. Die ASFINAG hat in den letzten Wochen auch die Beschilderung nochmals verbessert, sodass die Spur mittlerweile gut angenommen wird“, so Landesrat Schnöll.

Auch Adaptierung der Mautstelle St. Michael half

Weiterer Hotspot im Urlauberreiseverkehr: Die Mautstelle St. Michael. Diese wurde baulich adaptiert, um einen kontinuierlichen Zufluss zum Mautvorplatz zu erreichen. Mit Erfolg, wie das Ergebnis zeigt:

  • Eine Erhöhung der Abfertigungszahlen an der Mautstelle St. Michael und zwar von maximal 2.260 Kfz pro Stunde im Jahr 2018 auf maximal 2.439 Kfz pro Stunde im Jahr 2019.
  • Eine geringere Anzahl an notwendigen Blockabfertigungen entlang der A10 im Zulauf zur Mautstelle St. Michael (keine Blockabfertigung im Zeitraum von 13. Juli bis 11. August 2019 im Bereich Einhausung Flachau, Galerie Oberweißburg).

Sicherheitsfirmen zur Unterstützung und strengere Kontrollen

„Nicht nur der subjektive Eindruck, sondern auch Zahlen bestätigen, dass die Sperren ordentlich kontrolliert werden müssen. Wir werden nächstes Jahr zusätzlich zur Polizei auch einen privaten Sicherheitsdienst engagieren“, versichert Schnöll und er ergänzt: „Die Durchfahrtssperren zum Schutz der Anrainer in Grödig und Wals werden weiter verschärft. Für nächstes Jahr werden wir die Durchfahrtsverbote durch unsere Ortschaften von der Länge des Rückstaus entkoppeln und die Fahrverbote auch für bestimmte Zeiträume verordnen. Damit wollen wir die Anrainer noch mehr entlasten.“

Sperren auch am Pfingstwochenende

Eine Ausdehnung auf die Wintermonate ist in Salzburg kein Thema, aber die Kontrollen werden nächstes Jahr trotzdem ausgeweitet. „Wir werden künftig neben den Sommermonaten auch zu Pfingsten unsere Maßnahmen umsetzen. Sobald alle Daten zur Analyse vorliegen, werden wir im Herbst mit ASFINAG, Polizei und den betroffenen Gemeinden alle Maßnahmen evaluieren und den Plan fürs nächste Jahr finalisieren“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter