06.09.2019 10:08 |

Wurde nur 30 Jahre alt

Country-Sängerin starb auf dem Weg zu Konzert

Am Mittwochabend war Kylie Rae Harris auf dem Weg zum Big Barn Dance Festival in Taos, New Mexico, wo sie am Donnerstag einen Auftritt gehabt hätte. Doch sie kam dort nie an. Die Country-Sängerin starb auf dem Weg bei einem schrecklichen Autounfall. Sie wurde nur 30 Jahre alt und hinterlässt eine kleine Tochter. 

Wie die „Daily Mail“ berichtet, sei der Wagen, in dem Kylie Rae Harris am Steuer gesessen habe, in einen schrecklichen Unfall verwickelt gewesen, den die Country-Sängerin nicht überlebte. Auch ein 16-Jähriges Mädchen starb bei dem Crash mit drei Autos, nur ein dritter Beteiligter überlebte laut Angaben der britischen Zeitung. 

Alkohol spielte Rolle bei Unfall
Laut Polizeiangaben habe Alkohol bei dem Unfall eine ausschlaggebende Rolle gespielt. Noch nicht bekannt ist jedoch, welcher der Unfallbeteiligten getrunken hatte. 

„Jeder, der Kylie kennt, weiß, wie sehr sie ihre Familie und auch die Musik geliebt hat“, bestätigte auch Harris Management ihren Tod und bat die Fans, aus Respekt „die Privatsphäre der Familie“ zu respektieren.

Freute sich auf Auftritt bei Festival
Kylie Rae Harris wurde nur 30 Jahre alt, die Texanerin hinterlässt eine Tochter. Auf den Auftritt bei dem Festival in New Mexico hatte sich die Sängerin sehr gefreut. In ihrer Instagram-Story teilte sie ihren Fans mit: „Ich liebe dieses Festival.“

Für sie habe dieser Ort eine besondere Bedeutung, so Harris in einem ihrer letzten Posts, denn: „Für diejenigen von euch, die es nicht wissen … Meine Großeltern haben hier gelebt, mein Onkel lebt immer noch hier, aber buchstäblich sind alle, die hier waren, gestorben, außer meinem Onkel und meinem Vater und mir.“ Zu diesem Zeitpunkt war die Country-Sängerin schon seit zwölf Stunden unterwegs.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen