05.09.2019 13:45 |

Hoher Sachschaden

Jugend-Bande „köpfte“ Marienstatue in Maria Plain

Die Empörung über den Vorfall ist groß: Vier Jugendliche beschädigten am Donnerstagmorgen eine Marienstatue, die nahe des berühmten Wallfahrtsortes Maria Plain steht. Dabei gingen sie besonders dreist vor, als sie den Kopf der Heilligenfigur abschnitten und die Scheinwerfer zerstörten, welche die Figur abends beleuchten. Die Täter konnten verhaftet werden.

Hohen Sachschaden richteten vermutlich vier jugendliche Täter am Donnerstag morgens am Kalvarienberg der Wallfahrtskirche Maria Plain an. Sie zerschlugen die Scheinwerfer, mit denen nachts die Heiligenfiguren beleuchtet werden und köpften eine Marienstatue aus Holz.

Inspektions-Kommandant Helmut Naderer, der am Morgen auf die Dienststelle joggte, konnte die Vandalen beobachten, zeitgleich schlug der Mesner der Wallfahrtskirche bei der Polizei Alarm. Zwei Polizeistreifen konnten zwei der jugendlichen Täter verhaften, die Empörung über den Vandalen-Akt ist groß.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen