02.09.2019 06:00 |

Pinker Personalcoup

Paukenschlag: Grüner Bezirksrat wechselt zu NEOS

Pinker Personalcoup in Wien: Der Penzinger Bezirksrat und ehemalige Klubobmann Roland Kariger verlässt den Klub der Grünen und wechselt zu den NEOS. Ausschlaggebend sei für den Naturwissenschaftler die pinke Verbindung von Wirtschaft und Umweltschutz, um die Klimakrise zu bewältigen.

Sind die NEOS die besseren Grünen? Für den Naturwissenschaftler fällt die Antwort eindeutig aus. „NEOS hat Wirtschafts- und Umweltkompetenz“, erklärt Kariger.

Baustopp für Otto-Wagner-Areal gefordert
Auch das Engagement für die Anliegen der Bürger sei ihm sehr wichtig. „Und das wird aus meiner Sicht von den Grünen nicht gelebt“, so die Kritik. Ein Schwerpunkt im Bezirk ist für ihn ein Baustopp für das Otto-Wagner-Areal. Auch für die großen ökologischen Krisen hat er einen Ansatz: „Nur wenn die Wirtschaft unterstützt wird, mit innovativen Methoden nachhaltig zu produzieren, werden wir unseren Kindern und Enkeln einen lebenswerten Planeten hinterlassen.“

NEOS-Wien-Klubobmann Christoph Wiederkehr und der pinke Penzinger Klubobmann Wolfgang Gerold freuen sich über den Neuzugang. „Wir freuen uns über viele neue Mitglieder und sind natürlich stolz, wenn unsere Konzepte auch bisherige Vertreter anderer Parteien überzeugen, sich uns anzuschließen“, so Wiederkehr zum Coup.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter