30.08.2019 07:49 |

Trio festgenommen

1,3 Kilo Crystal Meth bei Schmugglern entdeckt

Eine 29 Jahre alte afghanische Staatsbürgerin sowie zwei Iraner im Alter von 30 und 31 Jahren sollen große Mengen Crystal Meth nach Österreich geschmuggelt haben. Für das teilweise geständige Trio klickten in Wien die Handschellen. Sichergestellt wurden neben einer geringen Menge Heroin auch 1,3 Kilogramm Crystal Meth mit einem Straßenverkaufswert von 130.000 Euro.

Die Frau und die beiden Männer sollen die Drogen auf dem Luftweg nach Österreich geschmuggelt und dabei im Auftrag eines noch nicht näher bekannten Nigerianers gehandelt haben. Die Suchtmittel waren laut Exekutive in einem illegalen nigerianischen Labor hergestellt worden und wurden anschließend nach Europa verschickt oder von Boten in das jeweilige Zielland transportiert.

Drogen in Angelschnur-Behältern versteckt
Immer wieder sollen die 29-Jährige und ihr um ein Jahr älterer Komplize entsprechende Pakete in Wien und Schwechat entgegengenommen haben. Als sie am 6. August 1,2 Kilogramm Crystal Meth, das in Gehäusen von Fischschnüren verpackt gewesen war, abholten und die Drogen in Wien-Simmering zwischenlagerten, wurden die beiden festgenommen.

Am 22. August ging dann der 31-Jährige in Wien-Ottakring ins Netz der Ermittler. In seiner Wohnung wurden neben geringen Mengen Crystal Meth und Heroin auch eine Suchtmittelfeinwaage und diverse Verpackungsmaterialien sichergestellt. Alle drei Beschuldigten wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen