25.08.2019 09:02 |

„Braukunstmarkt“

Salzburg von seiner bierigen Seite

Dass Bierliebhaber in Salzburg auf ihre Kosten kommen, zeigte der Halleiner „Bierkunstmarkt“. Dabei gab es auch abseits von den gängigen Szenenamen viel zu sehen. Indie-Rock-Bier gab es dort ebenso zu verkosten wie fast verloren gegangene Hopfen-Schätze.

Dass die Salzburger Bier-Szene mehr zu bieten hat, als das sowieso berühmte Stiegl, bewies der Halleiner „Braukunstmarkt“ am Freitag. Zehn der insgesamt 28 Salzburger Brauereien waren in der Halleiner Innenstadt vertreten. Salzburg machte seinem Ruf als heimliches Malzmekka alle Ehre.

Musik-Beschallung beim Brau-Prozess
Hervor stachen dabei vor allem Philipp Zezula (31) und Peter Kreyci (30). „Wir wollten unser Bier mit unserer Liebe zu Musik verbinden“, sagen der Werber und der Plattenhändler. Sie haben sich deswegen etwas besonderes für ihr „Pale Ale“ einfallen lassen. „Wir beschallen es beim Einbrauen mit Musik“, so Kreyci. Den Soundtrack für das Erstlingsbier „Back from Space lieferte die Salzburger Indie-Rock-Band “Steaming Satellites„ mit dem gleichnamigen Song. Momentan müssen sich die Salzburger von “Brauton" jedoch noch bei anderen Brauereien einmieten.

Hans Peter Hochstaffl (50) ist da mit seinem „Pinzgau Bräu“ schon weiter. Der gelernte KFZ—Mechaniker aus Bruck an der Glocknerstraße gründete seine Brauerei vor vier Jahren. Als einer der wenigen Kleinbrauer am Halleiner Biertreffpunkt braut er selbst. „Ich habe mir eine 1000-Liter-Anlage zugelegt“, sagt Hochstaffel. Mittlerweile führt er acht Sorten und beliefert damit den umliegenden Pinzgau. Für Hochstaffel, der sich selbst als „Bierjunkie“ bezeichnet, wurde das Brauen zur Berufung.

Ähnlich geht es auch Christian Mauser (25). Bereits mit 16 entdeckte der Mauterndorfer seine Liebe zum Bier. 2015 während des Studiums in Salzburg begann er dann zu experimentieren. 2016 belebte er die 1916 geschlossene „Mühltaler Brauerei“ seines Urgroßvaters wieder. Einig sind sich alle: Bier brauen ist mehr als nur ein Hobby.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter