25.08.2019 07:01 |

Verletzte sich am Kopf

Pensionistin verwechselte Bremse mit dem Gaspedal

Zu einer riskanten Verwechslung kam es am Freitagabend in Mittersill: Eine Frau (74) wollte ihr Auto in einer Straßenbucht wenden und stieg statt auf die Bremse auf das Gaspedal. Das Auto raste los, kippte dann aber auf die Fahrerseits und blieb auf der Bundesstraße liegen. Die Pensionistin wurde am Kopf verletzt.

Die Pensionistin war am Freitagabend mit ihrem Auto auf der B168 in Richtung Mittersill unterwegs, als der Unfall passierte. In einer Straßenbucht wollte die 74-Jährige ihren Pkw wenden und wieder nach Zell am See fahren. Anstatt zu bremsen, stieg die Frau jedoch stark auf das Gaspedal. Das Auto raste los, kippte auf die Fahrerseite und blieb auf der Bundesstraße liegen.

Nachkommende Fahrzeuglenker eilten zur Unfallstelle und leisteten Erste Hilfe. Sogleich wurden auch die Rettungskräfte verständigt. Die Frau verletzte sich am Kopf und wurde in das Tauernklinikum Zell am See gebracht. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Uttendorf führten die Aufräumungs - und Bergearbeiten durch.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter