Urfahranermarktareal:

Ganzjähriger Eislaufplatz an der Donau in Linz

Was jetzt? Ein Eislaufplatz oder doch ein Wohnmobil-Stopp? Oder beides? Beinahe zwei Jahre warten die Linzer jetzt schon gespannt darauf, was mit der ehemaligen Parkfläche am Urfahraner Jahrmarktgelände passiert. FP-Stadtvize Markus Hein präsentierte nun innerhalb weniger Tage bereits seinen zweiten Vorschlag.

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen wird diese Idee für Jubelstürme sorgen. „Ganzjährig könnte in Linz zukünftig eine Eislauffläche direkt an der Donau zur Verfügung stehen. Ob in der Freizeit oder auch im Schulbetrieb lassen sich die selbstschmierenden Kunststoffplatten der Firma Like-Ice ohne hohen Energieaufwand zu jeder Jahreszeit nutzen“, so Hein.

Lokalaugenschein
Der Freiheitliche hat die innovative „Plastik“-Eisfläche beim Wiener Eislaufverein unter die Lupe genommen und als passionierter Eishockey-Fan gleich einem Selbsttest unterzogen. „Die Like-ICE wird bereits erfolgreich in der Zusammenarbeit mit Profis genutzt. Sie weist eine Gleitfähigkeit auf, die zu 80 Prozent der von echtem Eis entspricht. Gerade für Anfänger ist das Kunsteis optimal geeignet, um spielerisch das Eislaufen zu erlernen.“

Wenig Energieaufwand
Neben dem Freizeitspaß soll auch die hohe Energieeffizienz für die weiße „Spielwiese“ sprechen. Ohne großen Energieaufwand für die Kühlung oder Bearbeitung kann das synthetische Eis sehr einfach auf- und wieder abgebaut werden. Mit leistbaren Anschaffungs- und geringen Betriebskosten wäre sie nicht nur klima- sondern auch budgetverträglich.

Viele Nutzer
Hein: „Neben Schulsport, Eishockey und Freizeiteislaufen sind die Flächen auch für das Eisstockschießen bestens geeignet.“

Mario Ruhmannseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Täter von Lkw erfasst?
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter