11.08.2019 17:51 |

Taubergung:

48-Jähriger beim Wandern von Stein getroffen

Sonntagfrüh wurde ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Weiz auf dem Wanderweg Josefinensteig (Gesäuse) in 1.900 Metern Seehöhe von einem herabfallenden Stein getroffen und schwer verletzt.

Der Wanderer war gegen 08.00 Uhr am Josefinensteig von der Hesshütte in Richtung Hochtor unterwegs. Im unteren Bereich des Steiges kollerte ein etwa 30 Zentimeter großer Stein von oben herab und traf den Mann im Brust- und Schulterbereich.

Rettungshubschrauber barg den Mann
Die Rettung des Schwerverletzten erfolgte mittels Taubergung durch den Rettungshubschrauber C 99. Nach der Erstversorgung auf einem Zwischenlandeplatz wurde der 48-Jährige mit einer Rippen- bzw. Schulterverletzung in das UKH Kalwang geflogen und stationär aufgenommen. Der Bergrettungsdienst Gesäuse und die Alpinpolizei Liezen standen im Einsatz.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen