08.08.2019 13:40 |

Täter festgenommen

Jugendliche überfielen Drogenzüchter in Salzburg

Wilde Szenen haben sich am Mittwoch vor einer Wohnung in der Stadt Salzburg abgespielt. Zwei junge Männer lauerten dem 27-jährigen Bewohner gegen 19.00 Uhr vor der Eingangstüre auf und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht, als dieser gerade das Haus verlassen wollte. Während der Mann gemeinsam mit einem 17-jährigen Besucher ins Freie flüchtete, drang das Duo in die Wohnung ein.

Während der Jugendliche mit dem Moped davonfuhr, alarmierte der 27-Jährige die Polizei. Außerdem hielt er trotz seiner brennenden Augen von außen die Eingangstüre im Parterre zu, um die beiden Angreifer an der Flucht zu hindern. Dabei dürfte einer der Täter zu einer Waffe gegriffen und geschossen haben, worauf der Überfallene lieber das Weite suchte.

Die Polizei kontrollierte kurz darauf in der Nähe der Wohnung einen verdächtigen 18-Jährigen. Dabei stießen die Beamten auf die Geldbörse des 27-Jährigen. Inhalt: Gerade einmal ein zweistelliger Bargeldbetrag. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der junge Serbe mit einem gleichaltrigen Komplizen aus dem Flachgau und dem 17-Jährigen die Tat geplant hatte. Alle drei waren geständig und wurden in die Justizanstalt Salzburg überstellt. Die Suche nach der Schusswaffe sowie dem verwendeten Pfefferspray verlief bisher erfolglos.

Das Motiv für den Raub ist laut einer Sprecherin der Polizei noch unbekannt, in der Wohnung des 27-Jährigen stieß die Polizei allerdings auf mehrere Cannabispflanzen sowie abgeerntetes Cannabiskraut. Auch der Bewohner muss darum mit einer Anzeige rechnen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International

Newsletter