06.08.2019 14:51 |

„Antrag abgelehnt“

Asylwerber legen Feuer in Bonner Unterkunft

150 Menschen mussten am Montag wegen eines Brandes in einer deutschen Asylwerberunterkunft in Sicherheit gebracht werden. Mehrere Bewohner wurden verletzt. Das Feuer in der Bonner Notunterkunft ist gelegt worden. Das wird auch durch ein nun aufgetauchtes Video belegt, das junge Männer zeigt, wie sie ihr Zimmer anzünden.

„Was tun Albaner im Asyl, wenn ihr Antrag abgelehnt wird?“ Diese provokante Frage stellen die beiden, bevor sie eine Einkaufstüte aus Papier anzünden und diese auf einen Haufen bestehend aus Matratzen, Decken und Pölstern legen und damit ein Feuer entfachen.

„Die Bewohner der Brandetage werden bis auf Weiteres in anderen Unterkünften untergebracht. Im Einsatz waren insgesamt 50 Kräfte“, erklärte die Bonner Feuerwehr, die von zahlreichen benachbarten Feuerwehren unterstützt wurde, nach dem Einsatz. Die rasche Evakuierung des Gebäudes und der gezielte Löschangriff von innen und außen verhinderte Schlimmeres. Dennoch mussten sieben Bewohner medizinisch versorgt werden. Eine Person musste sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mutmaßliche Brandstifter in Haft
Zwei Männer (19 und 24 Jahre alt) wurden laut dem Sender WDR im Zusammenhang mit der Brandlegung verhaftet. Da Das Video mit albanischen Untertiteln versehen ist, dürfte es sich bei den Verhafteten um Albaner handeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen