01.08.2019 07:01 |

Heute gegen Andujar

So kann Dominic Thiem in Kitzbühel gewinnen!

Das Ski-Mekka im Tennisfieber. Schon während des Einmarsches wurden Dominic Thiem und Landsmann Sebastian Ofner in Kitzbühel von rot-weiß-roten Fahnen begrüßt - das hatte es in den letzten 20 Jahren in Österreichs Tennis viel zu selten gegeben. Und am Ende gab es Standing Ovations für die Nummer 4 der Welt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Höhenlage, der wegen des Regens tiefe Boden - ausgesucht hätte sich Thiem diese Bedingungen sicherlich nicht. Außerdem spielte Ofner phasenweise wirklich starkes Tennis, ließ nie Respekt vor dem hohen Favoriten erkennen. Aber Dominic bestätigte eindrucksvoll, was er schon vor dem Spiel angekündigt hatte: „Ich werde voll da sein. Mein Selbstvertrauen hat durch die frühe Niederlage in Hamburg in der letzten Woche keinen Knacks bekommen.“

Und so setzte er sich letztlich trotz allem nach 76 Minuten ziemlich souverän mit 6:3, 6:2 durch. „Es war eine wirklich spezielle Situation“, atmete er danach auf, „die letzten Niederlagen waren schon im Kopf. Und Sebastian und ich kennen uns außerdem sehr gut. Ich bin wirklich froh, gewonnen zu haben.“

Im Viertelfinale trifft er heute auf den Spanier Pablo Andujar. „Meine Leistung war für all diese Umstände schwer in Ordnung, es sollte einiges möglich sein“, meinte Dominic. Wobei eines klar ist: Wenn er spielt wie am Mittwoch, ist nicht nur ein weiterer Erfolg möglich - auch der Turniersieg! Es wäre sein erster in Österreich.

Zeit zum Erholen bleibt Superstar Dominic Thiem aber nach Kitzbühel keine. Ganz im Gegenteil. Bereits nächste Woche spielt er beim Masters-1000-Turnier in Montreal. Und auch im Daviscup wird er nach der Pause gegen Chile ein Comeback geben. In Kitzbühel gab er Teamkapitän Stefan Koubek seine Zusage. Im September wird Thiem somit in Finnland um den Klassenerhalt in der Weltgruppe kämpfen.

Peter Frauneder und Gernot Gsellmann, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)