26.07.2019 07:54 |

Crash vor GP

Touristen-Bus rammt Startampel von Hockenheim

Unfassbar, aber wahr: Ein Reisebus hat am Donnerstag die Startampeln auf der Start-Ziel-Geraden von Hockenheim kaputtgefahren. Und das nur wenige Stunden vor den Trainings zum Grand Prix von Deutschland. Glück im Unglück: Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Formel-1-Crash niemand.

Der Bus wird eingesetzt, um die Formel-1-Fans von den Tribünen auf eine Runde um den Kurs zu chauffieren, ihnen die Strecke zu zeigen. Doch am Donnerstag ließ es des Bus-Fahrer krachen. Auf der Zielgeraden rammte er die Startampeln. Immerhin: Laut Informationen der „Bild“-Zeitung waren zu diesem Zeitpunkt keine Passagiere an Board, weshalb es auch keine Verletzten gab. 

Aber der Schreck war groß und die Reparaturarbeiten für die F1-Techniker stressig. Schließlich gehen schon am Freitag die Trainings über die Bühne.  

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten