23.07.2019 15:00 |

Trockenes Wetter

Waldbrandverordnung jetzt auch im Pinzgau in Kraft

Auf Grund der Trockenheit herrscht in Salzburgs südlichsten Bezirken bereits erhöhte Waldbrandgefahr. Nach der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg hat nun auch die BH Zell am See die Waldbrandverordnung in Kraft gesetzt.

Das heißt, dass jegliches Feueranzünden sowie das Rauchen im Wald und dessen Gefährdungsbereich untersagt ist. Experten der ZAMG prognostizieren bis Mitte August überdurchschnittlich warmes Wetter mit geringen Niederschlägen.

 Die Böden sind auf Grund von geringem Niederschlag und anhaltender Trockenheit gerade in den südlichen Bezirken nicht ausreichend durchfeuchtet. Und die Wetteraussichten für die kommenden Tage versprechen derzeit auch keine Entschärfung.

„Im Lungau war ein Blitzschlag, der zu einem Brand geführt hat, neben der Trockenheit der Böden ausschlaggebend, die Verordnung in Kraft zu setzen“, berichtet Bezirkshauptfrau Michaela Rohrmoser. Ähnlich die Situation im Pinzgau: „In Neukirchen am Großvenediger gab es gestern einen kleinen Waldbrand, der glücklicherweise frühzeitig entdeckt wurde“, so Bezirkshauptmann Bernhard Gratz. „Für uns war das der Auslöser für die Maßnahme - neben den bereits trockenen Böden und Wetterprognosen für die kommenden Tage.“

Im Tennengau, Pongau und Flachgau hat es in den vergangenen Tagen unterschiedlich stark geregnet. „In den nördlichen Bezirken wird die Entwicklung genau beobachtet. Es ist nicht auszuschließen, dass eine Verordnung jederzeit möglich ist“, so Bezirksforstinspektor Wolfgang Fizek von der BH Salzburg Umgebung.

Übrigens: Übertretungen des Erlasses, der im Forstgesetz geregelt ist, werden mit einer Geldstrafe bis zu 7.270 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe bis zu vier Wochen bestraft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter