19.07.2019 11:52 |

Teurer Schlafplatz

Nacht in der Hängematte kostet Wiener 300 Euro

Ein ordentliches Loch klafft im Börsel eines Wiener Touristen, nachdem der 52 Jahre alte Mann sein Nachtlager am Strand von Triest aufgeschlagen hatte - und zwar auf einer Hängematte zwischen zwei Bäumen. Dafür musste er nun 300 Euro Strafe zahlen. Denn Gegenstände jedweder Art an Bäumen anzubringen, ist in der Hafenstadt streng verboten.

Einfach mal die Seele baumeln, sich die kühle Meeresbrise um die Nase wehen und sich von den Wellen ins Traumland entführen lassen - das war wohl der Plan eines 52 Jahre alten Touristen aus Wien, als er beschloss, seine Hängematte in Barcola, dem Hausstrand der Triester, auf einem schmalen Steinstreifen zwischen Hauptverkehrsstraße und Meer zwischen zwei Bäumen aufzuhängen, und sich darin zur Ruhe bettete.

300 Euro Bußgeld
Eher albtraumhaft war die saftige Strafe, die der Tourist in der Folge kassierte. 300 Euro Bußgeld musste der 52-Jährige zahlen, da er gegen die Vorschriften verstoßen hatte. Denn in Triest ist es laut städtischer Verordnung verboten, Gegenstände jeglicher Art an den Bäumen zu montieren, klärt die Triester Exekutive auf. Eine Schutzmaßnahme für die Bäume, so der Grund für das Verbot.

Der Fall sorgte für Debatten in der Hafenstadt. Die Strafe wurde von vielen Bürgern als übertrieben bezeichnet. Internet-User drückten in sozialen Netzwerken dem Wiener Touristen ihre Solidarität aus. Für Samstag ist in Barcola sogar ein Flashmob mit dem Slogan „Freie Hängematten“ geplant.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter