Bulle aufhaltbar

Royer-Festspiele: „Derbysieg schmeckt immer süß“

Die New York Red Bulls kommen in der Major League Soccer (MLS) immer besser in Fahrt - auch dank Daniel Royer: Der Steirer erzielte in den jüngsten sechs Liga-Spielen fünf Treffer, war vergangene Nacht Matchwinner.

Die Nummer 77 der Bullen drehte am Sonntag im Stadtderby gegen City den Spieß um. Die Gäste gingen durch Heber früh (7.) in Front, in der 45. Minute hatte Royer seinen ersten starken Auftritt: Der 29-Jährige hämmerte einen Elfmeter zum 1:1 hoch ins linke Eck. „Es war in der Liga der erste Strafstoß, den wir in dieser Saison zugesprochen bekamen. Ich bin da sehr selbstbewusst an die Sache rangegangen.“

In der 60. Minute fixierte der Offensivspieler den Sieg, traf nach Flanke von Casseres per Kopf sehenswert zum 2:1: „Das schmeckt immer süß“, meinte Royer, angesprochen auf den Derby-Heimerfolg vor 20.128 Fans in der Red-Bull-Arena. „Wir wollten den Sieg nach der Pause einfach mehr, zeigten den nötigen Willen und auch die Leidenschaft.“ In der Eastern Conference verbesserten sich die Bullen damit auf Rang drei.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten