11.07.2019 15:59

Mafia-Bande gesprengt

100 Luxusautos zerlegt und in Wüste verschifft

Europäischen Polizeibehörden ist ein riesiger Schlag gegen eine international agierende Autoschieberbande gelungen. Das kriminelle Netzwerk ließ allein in Österreich hochpreisige Fahrzeuge der Marken Porsche, Mercedes oder Volvo um insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro verschwinden.

Knapp ein Jahr ist es her, dass eine Serie von Autodiebstählen im Westen Wiens Kriminalisten auf den Plan rief. Rasch war klar: Hier sind Profis am Werk. Doch das Ausmaß kam erst später ans Tageslicht. Von seiner Heimat Polen aus entsandte der 45-jährige Haupttäter seine Diebe quer durch Europa. Besonders aktiv war die Bande in Österreich, wo ebenfalls zwei Komplizen - nach einer Verfolgungsjagd erst nach Schüssen in Reifen - gefasst wurden.

30 Coups nachgewiesen
Hierzulande konnten dem Netzwerk bisher 30 Coups nachgewiesen werden. Die Fahrzeuge - vom Porsche Macan bis zum Mercedes S600 - hatten einen Wert von 1,5 Millionen Euro. Die Beute wurde auf ein Firmenareal in Polen gebracht, dort zerlegt, in Schiffscontainer verladen und über Rotterdam in die Vereinigten Arabischen Emirate verschifft. In zwei solcher Container wurden Teile von knapp 100 Fahrzeugen entdeckt. Da die Bande aber schon länger operiert, dürfte die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher sein. Bei ihren Diebstählen bedienten sich die Kriminellen einer Sicherheitslücke von Autoschlüsseln, die kontaktlos die Fahrzeugtür öffnen.

Dabei kommen „Funkstreckenverlängerer“ zum Einsatz - diese spüren das Signal des Autoschlüssels auf und übertragen es (siehe Video oben). Schützen kann man sich, indem man die Schlüssel in einer Metalldose oder speziellen Tasche aufbewahrt.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maggies Kolumne
Der kleine Unterschied
Tierecke
Wechsel zu Juventus
De Ligt: Ronaldo? „Keinen Unterschied ausgemacht“
Fußball International
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National

Newsletter