11.07.2019 13:54

Während Queen schlief

Buckingham-Palast: Eindringling (22) festgenommen

Zwischenfall auf dem Gelände des Buckingham-Palastes in London: Während Queen Elizabeth II. friedlich schlief, gelang es einem Eindringling, im Schutz der Dunkelheit über den Zaun in den Hof zu klettern. Der Mann (22) wurde laut Scotland Yard nach wenigen Minuten festgenommen und später wieder freigelassen.

Der 22-Jährige war unbewaffnet. Bei dem Vorfall gebe es keine Bezüge zu terroristischen Absichten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Allerdings konnte der Mann rund vier Minuten lang frei herumspazieren, bevor die Handschellen klickten. Die Queen hielt danach wie geplant ihre Audienzen ab.

Spektakulärer Zwischenfall vor 37 Jahren
Versuche, in den Palast und zur Königin vorzudringen, gibt es immer wieder. Der spektakulärste Zwischenfall liegt inzwischen 37 Jahre zurück: Damals war es einem Mann namens Michael Fagen gelungen, bis in die Privatgemächer der Queen zu gelangen, die zu diesem Zeitpunkt im Bett lag.

Verurteilter Mörder schlief im Palastgarten
2016 kletterte ein Obdachloser über eine Mauer in den Palastgarten und schlief dort ein. 
Wegen „unbefugten Betretens eines geschützten Ortes“ bekam er später vier Monate Haft. Bei seiner Gerichtsverhandlung stellte sich zudem heraus, dass es sich bei dem damals 41-Jährigen um einen verurteilten Mörder handelte, der 1992 einen Obdachlosen getötet hatte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National
„Widerstand geleistet“
Polizeigewalt: Verletzter Aktivist vor Gericht
Österreich

Newsletter