10.07.2019 06:00 |

Mehr Platz für Busse

Baustelle Hellbrunner Straße wird entschärft

Zum Auftakt der Kanalarbeiten zwischen Gericht und Künstlerhausgasse gab es am Montag massiven Stau. Stadt und Baufirma justierten am Dienstag nach: Autos können nun bei der Haltestelle Künstlerhaus an den Obussen vorbeifahren.

„Wir haben die Betonwände der Absperrung ein wenig verschoben, sodass Autos und Busse nebeneinander Platz haben“, erklärt Baustadträtin Martina Berthold (Grüne). Eine deutliche Entlastung für den Individualverkehr stadteinwärts. Gegenüber wurde an der engsten Stelle – die Kreuzung vor dem Gericht – die Fahrbahn, die über den Gehsteig führt, etwas verbreitert, weil die Postbusse kaum durchkamen. Berthold ruft Fußgänger auf, das dortige Gehverbot zu beachten.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen