Barcelona-Vertrag ade?

Knalleffekt! Atletico hält an Griezmann fest

Also damit hat wirklich niemand gerechnet. Barcelona wollte sogar Antoine Griezmann nächste Woche den Fans vorstellen. Doch daraus wird anscheinend nichts. Denn Atletico sieht den Weltmeister immer noch als den eigenen Spieler und verlangt von ihm, dass er zum Trainingsauftakt am Sonntag erscheint. Und da der Madrider Klub sich mit Barcelona nicht über die finanziellen Bedingungen des Transfers einigen kann, könnte Griezmann am Ende doch noch in der Hauptstadt bleiben. 

Von 120 Millionen Euro Ablöse war die Rede und von baldiger Vorstellung im Camp Nou Stadion in Barcelona, stattdessen könnte Griezmann zwischen den Stühlen sitzen bleiben. Bei Atletico ist man richtig wütend auf ihn und auf den FC Barcelona. Der Grund des Wutausbruchs: Atletico wirft den Katalanen vor, in einer sehr wichtigen Phase der Saison mit dem Stürmer verhandelt zu haben, als Atletico in der Champions League gegen Juventus kämpfte und in der Meisterschaft gegen den FC Barcelona.

Das alles steht laut der Sporttageszeitung „Marca“ in einem Kommunique von Atletico Madrid von Freitag, in dem auch von „mangelndem Respekt gegenüber Atletico“ gesprochen wird. Auf jeden Fall erschwert das die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs enorm. Atletico will jetzt auch den Barca-Verteidiger Nelson Semedo (oben im Bild links) verpflichten, das heißt der ganze Griezmann-Deal muss neu verhandelt werden. Wenn Atletico überhaupt noch will.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.