04.07.2019 13:11 |

Kommentar des Tages

„Wundert nicht, dass die EU nicht akzeptiert wird“

In regelmäßigen Abständen wählt die Community-Redaktion den ihrer Meinung nach interessantesten Kommentar von „Krone“-Lesern und präsentiert diesen in der Reihe „Kommentar des Tages“. Heute: Leser „telesklav“ über die Nominierung von Ursula von der Leyen zur Kommissionspräsidentin

Seit dieser Woche ist es nun fix. Nach zähen Verhandlungen konnten sich die EU-Granden auf eine zukünftige Kommissionspräsidentin entscheiden. Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen soll das Ruder in der mächtigen EU-Kommission übernehmen. Seit der Bekanntgabe mehrt sich aber der Unmut über die Personalentscheidung. Sebastian Kurz (ÖVP) sieht sich durch diese Entscheidung darin gestärkt, dass die EU eine grundlegenede Reform benötigt um bürgernäher, transparenter und demokratischer zu sein.

Auch auf krone.at sind zahlreiche User über die fehlende Transparenz und Bürgernähe verägert. User „telesklav“ findet es paradox, dass eine Person das höchste Amt der EU bekommt, die nicht am Wahlzettel aufschien. Mit den Worten „Wundern braucht sich niemand, dass die EU immer weniger Akzeptanz bekommt“, schließt „telesklav“ sein Kommentar. 

Hier der Kommentar im Wortlaut: 

Unfassbar was sich da in der EU abspielt. Ob diese Frau dafür geeignet ist, kann ich persönlich nicht beurteilen. Aber viel spricht nicht für sie. Paradox ist auch, und sicherlich auch für jedermann verständlich, dass eine Person auf das höchste Amt in Europa gehievt werden soll, die von der Mehrheit gar nicht gewählt wurde, bzw. auch nirgends aufgeschienen ist. Das war vergleichbar so, dass man einen Bundespräsidenten wählt und dann seinem Sekretär das Amt übergibt. Wundern braucht sich niemand, dass die EU immer weniger Akzeptanz bekommt.

Welche notwenigen Reformen benötigt die EU und wie ist es möglich, die Entscheidungen der EU transparenter und verständlicher zu machen?

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen. 

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen