03.07.2019 09:36

Hausarrest aufgehoben

Erste Nacht in Freiheit für Sea-Watch-Kapitänin

Die Kapitänin der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch, Carola Rackete, die am Dienstagabend freigelassen worden ist, hat die Nacht im sizilianischen Agrigent verbracht. Sie übernachtete in derselben Privatwohnung, in der sie unter Hausarrest gestellt worden war. Am Mittwoch ist ein Treffen zwischen Rackete und ihren Rechtsanwälten geplant. Dabei soll die Verteidigungsstrategie besprochen werden.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini ordnete die Ausweisung der Kapitänin an. Bis zum 9. Juli wird Rackete jedoch in Italien bleiben müssen. An diesem Tag muss sie vor der Staatsanwaltschaft von Agrigent erscheinen, um auf Fragen bezüglich der gegen sie laufenden Untersuchung wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung zu antworten.

Am Dienstag hatte eine Untersuchungsrichterin den Hausarrest für Rackete aufgehoben. Aus deren Erklärung gehe hervor, „dass das Recht auf der Seite der Kommandantin war“, erklärten Racketes Anwälte. Durch Bezugnahme auf internationale Normen habe die Richterin gezeigt, dass die von Innenminister Salvini angeordnete Schließung der Häfen und das Anlegeverbot illegitim gewesen seien - Entscheidungen, die nach Ansicht der Anwälte aus „propagandistischen Gründen“ getroffen wurden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pistolen, Revolver
All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal
Niederösterreich
Auch ohne „Schredder“
So löschen Sie Ihre Daten sicher und zuverlässig
Elektronik
Lenker ohne Schein
Mopedfahrerin (16) mit Kastenwagen gerammt
Niederösterreich
In der „Bullen“-Arena
Testspiel-Kracher! Salzburg trifft auf Real Madrid
Fußball International
Weil Tierheim voll war
Besitzerin drohte mit Schlachtung von Hündin
Niederösterreich

Newsletter